PNP 14.05.19: „Wir haben das Ohr am Bürger“

Veröffentlicht am 17.05.2019 in Ortsverein

Hauptversammlung der SPD Töging – Erinnerung an Wahl der Doppelspitze Noske/Harrer

Töging. Die Versammlung des SPD-Ortsverbandes am Freitag im Gasthaus Müllerbräu war nicht nur die Versammlung, bei der Günter Zellner mit 100 Prozent der Stimmen als Bürgermeister-Kandidat nominiert wurde, es war auch die „ganz normale“ Hauptversammlung des Ortsverbandes mit der Doppelspitze aus Birgit Noske und Marco Harrer.

Birgit Noske erinnerte an die Neuwahlen im April vergangenen Jahres, bei denen man sich für die Doppelspitze entschieden habe – und das funktioniere gut. Sie erwähnte einen Bildervortrag über 90 Jahre Töging, das Stadtfest im Juni, die Kundgebung mit Natascha Kohnen am Volksfest oder die Teilnahme am Weihnachtsmarkt am Wasserschloss. Bereits im März dieses Jahres habe man die erste Wahlkampfveranstaltung gehabt mit der Überraschungs-Brotzeit-Tüte für Pendler unter dem Motto „Auf den Inhalt kommt es an“. Es folgte der Vorstandsbeschluss, Günter Zellner als Bürgermeister-Kandidat zu nominieren.

Marco Harrer wies darauf hin, dass die Doppelspitze auf seinen Wunsch eingeführt worden ist – und darauf, dass wohl immer mehr Vereine dazu übergehen, aus einem Vorsitzenden zwei oder drei zu machen. Aber, so Harrers „Liebeserklärung“: „Es wird nicht jeder das Glück haben, eine Birgit Noske zu haben.“

Eingehend auf die bevorstehende Nominierung sagte Harrer, es sei schon vor fünf Jahren, als er das Amt des Vorsitzenden übernommen habe, ein Ziel gewesen, „das Amt des Bürgermeisters zurückzuholen zur SPD und mindestens zwei Stadträte dazuzugewinnen“. Im nächsten Jahr, so Harrer, „ist es soweit“. Die SPD, so der Vorsitzende, habe das Ohr am Bürger, „und ich bin optimistisch, dass wir das schaffen“.

Harrer sprach auch die Arbeit im Stadtrat an und betonte hier, es sei kein Nachteil, wenn die SPD nicht immer geschlossen auftrete: „Wir haben keinen Fraktionszwang.“ Vielmehr gebe es unterschiedliche Ansichten – und die dürfe bei der SPD jeder Stadtrat vertreten. Es gebe aber auch Themen, bei denen man geschlossen auftreten müsse. Harrer erinnerte an den Antrag der SPD, einen Tiefenbrunnen zu bekommen – ohne den hätte man jetzt den Anschluss an Altötting und das PFOA-Wasser, so Harrer. Weiter erinnerte er an die Bürgerfragestunde in der März-Sitzung, als Werner Lehner dem Bürgermeister vorgeworfen hatte, er würde mehr verwalten als gestalten – eine Kritik, auf die hin der Bürgermeister „laut geworden“ sei.

Die im April vergangenen Jahres neugewählte AsF-Vorsitzende Martina Völzke gab einen Überblick über das Engagement der Frauen. Den Einblick in die Finanzen gab Gaby Ortinger: Demnach ist der Kassenstand von rund 13 800 Euro zu Jahresbeginn auf 16 200 zu Jahresende gestiegen. Den rund 6800 Euro Einnahmen (davon an erstere Stelle mit 2100 Euro die Mandatsträgerbeiträge) standen Ausgaben in Höhe von 4460 Euro gegenüber – davon das meiste mit 1290 Euro für Werbung und Plakate. Werner Lehner gab als Kassenprüfer das Ok, die Entlastung erfolgte einstimmig.

Als Vertreter des Unterbezirks sprach Franz Kammhuber, der als Kreisrat auch Mitglied im Verwaltungsrat der Kreiskliniken Altötting-Burghausen ist. Kammhuber ging kurz auf die Diskussion um die Überlegungen zu einer Klinikfusion mit Mühldorf ein – was den Kreisrat Günter Zellner zu der Bemerkung veranlasste, dass er als Kreisrat in diesem Gremium davon nichts erfahre. Das Thema war zuletzt im nichtöffentlichen Teil des Kreisausschusses besprochen worden.

Wie berichtet, durften bei der Wahl des Bürgermeister-Kandidaten auch Nicht-Mitglieder mitstimmen – davon hatten 16 Bürger (nicht 26, wie in unserem gestrigen Bericht versehentlich geschrieben) Gebrauch gemacht: Zellner war mit 42 Ja-Stimmen gewählt worden. ina

 

 

Bürgermeisterkandidat

Günter Zellner zur Homepage

Stadträte

Facebook

hier geht´s zur Facebook Seite

Kalenderblock

Alle Termine öffnen.

25.11.2019, 19:00 Uhr Unterbezirkskonferenz mit Neuwahlen

27.11.2019, 18:30 Uhr Schulung: Social Media - Facebook Twitter & Co.
Bitte meldet Euch unter der Email:  anmeldung@spd-altoetting.de   an und teilt uns im Vorfeld (falls vorhanden …

03.12.2019, 19:00 Uhr OV Töging: Weihnachtsfeier der TögingSPD
Weihnachtsfeier der TögingSPD mit besinlichen Teil und anschließender Versteigerung

06.12.2019 OV Töging: Nikolausaktion - Lassen Sie sich überraschen
Nikolausaktion der TögingSPD. Wir überraschen...

06.12.2019 - 08.12.2019 Ordentlicher Bundesparteitag

Alle Termine

Mitglied werden!

Mitglied werden!

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis